Über mich und diese Seiten

Dietrich Rutenberg Ich möchte hier ausführlich berichten, wie mein Lebensweg vonstatten ging, der dazu führte, diese Seiten zu erstellen.

Ich wurde  evangelisch getauft.
Die Gemeindeschwestern erzählten mir im Kindergarten viel über Gott. Auch die Frau, bei der wir wohnten tat dies. Sie lehrte mich unter anderem zu beten : „Ich bin klein, mein Herz ist rein, soll niemand drin wohnen, als Jesus allein.“  Dies hat meine Seele in meiner Kindheit direkt mit Gott verbunden. Heute weiß ich, was vorgegangen ist :
Johannes 6 : 44, 65 =
Der Allmächtige zieht die Menschen zu ihm, durch Christus.
Als ich 12 war begannen  Zeugen Jehovas mit meinen Eltern die Bibel zu studieren. Uns, als Kinder hielt man „außen vor“.  Meine Mutter erzählte mir das, was sie gelernt hatte.  Es war die Beseitigung alles Bösen und das folgende Paradies.  Dies vertiefte mein Verhältnis zum Allmächtigen.
Daß mein Vater nicht mitkam ignorierte man einfach, statt mit ihm separat zu studieren. Daß meine Mutter  drei  Mal in der Woche abends  in den Zusammenkünften, für ihn  „weg“  war machte ihn schließlich wütend : Seine Frau hat abend zuhause zu sein.
Dann begann man meine Mutter gegen meinen Vater aufzuhetzen , indem man erklärte, Treue zu Gott ist nur , wenn man strickt a l l e Versammlungszusammenkünfte besuchte . Dies war ein großer Einschnitt im Leben meines Vaters, weil man ihn nicht in der Anbetung mit eingeschlossen hatte .
So nahmen die Dinge seinen Lauf. Nun wollte die Schwiegermutter zu Besuch kommen , zu der meine Mutter nicht die beste Beziehung hatte . Statt dies als eine Prüfung Gottes zu betrachten,  -flüchtete-  meine Mutter die 4 Wochen zu ihren “lieben Brüdern”. Diese versagten völlig, indem sie meine Mutter keinesfalls sofort zurückschickten , sondern sie bereitwillig aufnahmen . Als meine Mutter nach den 4 Wochen zurück kam, hatte Satan sein Werk völlig vollbracht : Die Schwiegermutter wollte für alle Zeit  bleiben .
Es bedeutete, daß meine Mutter bis auf unbegrenzte Zeit mit ihrer Schwiegermutter zusammen sein müßte, eine Sache, die sie ja unbedingt vermeiden wollte . Es entstand bei dem Wiederkommen meiner Mutter eine überhitzte Atmosphäre in dessen Verlauf meine Mutter (zu meinem Vater : Soll ich bleiben oder nicht ? ) meinen Vater in der Weise derart manipulierte , daß sie es als Rausschmiß deuteten konnte.
Es war ihre eigene Entscheidung, nicht die meines Vaters .
Statt zu sagen : “Ich bleibe auch hier !”, denn sie war ja rechtmäßig verheiratet , machte sie  auf dem Absatz  kehrt , und lief wieder zu ihren „lieben Brüdern”

Vermittlungen durch Freunde begannen.

Mein Vater erklärte seine Frau dürfe nur zurückkommen, wenn sie die Sekte aufgab .
Diese “lieben Brüder” machten nun keineswegs den Vorschlag mittels Gericht die Rückkehr zu erzwingen , denn in Deutschland herrscht Religionsfreiheit ,sondern sie gewährten meiner Mutter unbegrenzten Aufenthalt .  Dies gefiel meiner Mutter.
Es war, was sie sich gewünscht hatte.

Als mein Vater als Reaktion Ehebruch beging , übergab das Gericht meine Schwester und mich meiner Mutter .  Diese konnten ja  damals  ( 1960) nicht wissen, daß die psychologische Katastrophe bei Zeugen Jehovas viel größer ist, als die Folgen eines Ehebruchs.

So kamen wir zur  “Wahrheit”. Ich war damals 14 .

In dieser Sekte hieß man uns – zunächst wegen unseres Vaters – keineswegs als willkommen , sondern als notgedrungenes Beiwerk . Weder mit meiner Schwester, noch mit mir wurde “studiert”.
Bei meiner Schwester erwies es sich, daß die Basis ihres Seins die  „christliche“ Bruder-Gemeinschaft ist, bei der sie sich die aussuchte, die sie akzeptieren konnte.  ICH  gehörte schließlich  nicht  dazu Welchen Grund hatte dies ?
Dies erkläre ich jetzt.
Es ist die Basis, die schließlich meine Websiten entstehen ließen.

Ich bin zu Zeugen Jehovas gegangen, weil ich schon damals zum Allmächtigen gehörte,  bei  IHM sein wollte. und  -ihm-  dienen wollte.   

Ich hatte bis dahin erkannt, daß Gott sich in der Bibel umfassend bekannt macht. Dies war im evang.  Unterricht  nicht möglich gewesen.

Daher ließ ich mich taufen.

Da ich wegen meiner Jugend nichts anderes kannte, hatte ich die Überzeugung mit Menschen zusammen zu sein, die  ebenfalls    dieser Wunsch  geeint hat. Da ich die evangelischen  „Mätzchen“ aus dem Konfimations-Unterricht kannte, dachte  ich, ich hätte  jetzt   „festen Boden unter den Füßen“ : Die „Wahrheit“ und damit den Verbindungs-Weg  zu GOTT , Apg. 9 : 2, 24 : 22.

Dies ist die Richtung, die ich in meinem Leben verfolge. 

Für mich war bei meiner Taufe der  Allmächtige  die Autorität.  NICHT  Menschen !  Ich lebte damals  bereits in der vor Gott rechtmäßigen, völlig  a n d e r e n  Souveränitäts-Energie – Gemeinschaft  Gottes, statt mit der Emotion, die durch den reinen  menschlichen  Geist der Führung durch diese  „Gesalbten“ entsteht. 
Ich mußte daher nach einigen Jahren feststellen, daß ich bei den  Verantwortlichen in dieser Sekte – trotz meines sichtbaren Herzblutes für den Allmächtigen – bei einer Nachfrage meinerseits  „nicht würdig“  w a r  und auch  blieb .
trotz  „Pionier-Dienst“ ! !  Ich hatte „schwach“ zu SEIN und auch zu bleiben.  Dafür sorgte man .       in  den  Zusammenkünften .  –  die eigendlich  „zur Erbauung“  durchgeführt wurden .
Warum ?
Weil ich  bitte verzeiht mir den Ausdruck =
n i e m a n
d   „am Arsch leckte“ . Besonders als ich die Führung durch die „Ältesten-Vorkehrung“, nach meinem damaligen Verständnis, als  mißbraucht  ablehnte.

Es entstand bei mir folgender Konflikt  :
Ich  hatte zwar die Überzeugung, durch Zeugen Jehovas , dh. den  kennen-gelernten  Bibel-FAKTEN,  die Menschen zu Gott führen zu können, konnte aber andererseits niemandem empfehlen, sich dieser Gruppe anzuschließen.

Ursache :
Ich kannte bis dahin die tatsächliche  Rolle des  CHRISTUS nicht,
und war überzeugt, daß es die  „Wahrheit“ nur hier  gab.  Die biblische  I l l u s i o n  „in der Wahrheit“  beim  Allmächtigen zu sein, war so perfekt, daß ich vorerst nicht auf den Gedanken kam, daß diese falsch sein könnte.

Die  Bibel-FAKTEN  über  Christus  hat man bis  HEUTE  sorgsam  versteckt.

Daher hielt ich diese Erniedrigungen von 1962 – 1993 bei Zeugen Jehovas in  4  verschiedenen  Orts – Versammlungen durch, weil ich trotz allem „die Wahrheit“ bei  Zeugen Jehovas, als den  „Weg“ Gottes ansah :

„sichtbare Organisation Jehovas“
bzw.
„treuer und verständiger Sklave“ und „Gesalbte“.

In dieser Situation sind viele von euch bei  „Zeugen Jehovas“, weil auch ihr  in  Wirklichkeit   -keine-  Zeugen Jehovas seid.

Die  Ursache,
daß sich bei mir schließlich grundlegende  Zweifel manifestierten, war  folgendes :

Ich  vermißte  plötzlich die  emotionale Verbindung zu  Jesus Christus !

Wie  kommt  das ?

GOTT
führt  JEDEN  Menschen, dessen Herz  zu  IHM  gehört
zu  CHRISTUS =
Johannes 6 : 44, 45, 65

Höchstwahrscheinlich  geht es euch genauso !

Schließlich ist er Gottes Sohn und hat das Lösegeld gegeben.
ER  allein  ist der  Mittler  zum  Allmächtigen,  FAKT-Text : Hebräer 9 : 15
Daher wimmelt es in den Schriften des Paulus nur so vom Thema Christus.

In der  JWORG/WTG  gibt es  -und kann es daher-   aber nur den Weg   zu   Menschen   geben.

Es  ist  eine  Sackgasse .

Zur  Souveränitäts – Energie
des  Allmächtigen
und damit zur  FREIHEIT  durch Christus
2. Korinther 3 : 17
gelangt man  NICHT .

Beachtet bitte beim Vergleich
dieses Textes  zB
mit der „Guten Nachricht“ Übersetung
die massive Fälschung der  JWORG

Da ich mittlerweile begriffen hatte, daß Gott unmöglich  mit  dem gnadenlosen Psycho-System der  „Organisation“
sein kann, wurde mir immer klarer, daß das mit der „Ältestenvorkehrung“,  d. h.  der Führung durch  MENSCHEN                   ganz anders  zusammenhängen  mußte.

Es geschieht ganz klar in der  JWORG  folgendes :
Ziel ist es angeblich :
zu Gott und seiner  Sicherheit  zu kommen

Nur durch Intellekt und  „Leistung“  beweist man seinen  „Glauben“.
  Ohne „Glauben“ keine  Beteiligung an der  „Anbetung“,
sprich : Versammlungs-Tätigkeit.

 

Zum Erfolg führt nur  EINS =  „buckeln“

Gerade DAS, was dort geschieht,  wurde/wird benutzt,
um jeden,  der das  nicht  macht  psychologisch zu diskriminieren
und seelisch zu schwächen .
= Mit  „Elend“ im Innern (ich will ja zu Gott) =
keine Kraft und Dimension in den  „Dienst“  zu gehen
Diskriminierung und gezielte Unwissenheit bewirken, daß die  Kraft  JHVHs  tatsächlich  fehlt :  keine Leistung .

Es war ein  Teufels-Kreis aus dem es kein Entrinnen gab :

Lebensfalle :  Es ist die  „Wahrheit“  Gottes, bei der man ja sein will !

Für Menschen mit  wirklichem   Herz-Blut  für den  Allmächtigen,
hat es in der  WTG  („Wahrheit“ ! ) ,  die destruktive Auswirkung
des   „aussortiert“ werdens“.
Dies hatte ich schließlich ganz klar begriffen.

Jetzt  will ich es  s e l b s t   wissen  sagte es in mir .
Es trieb mich, in der Bibel herauszufinden, was über das Amt
eines Ältesten des  1. Jahrhunderts  tatsächlich steht, bzw.
wie  damals  die Handlungsstrukturen wirklich  waren.

Zwischenzeitlich  hatte ich mich mit 27 mit psychologischer Gewalt selbsständig gemacht, dh. in eine eigene Wohnung gezogen, was man bis dahin  „mit vereinten Kräften“  theokratisch  verhindert hatte.

Mit der entstandenen nötigen „Ruhe“ wollte ich 1975  eine  „Pause“ machen, und  ins Unbekannte, bzw. als Unbekannter in eine fremde Gegend wegziehen und erstmal  allein  sein, um zur Besinnung zu kommen, und mit  Forschen  anfangen.

Doch ich war jung und hatte daher den Trieb zu heiraten.
Ich wollte auch in dieser Sache dem Allmächtigen gefallen,
1. Kor. 7 : 8, 9, 36, 39b   .
Deshalb war dies für mich  zunächst vorrangig.
Meine Schlußfolgerung :
In dieser Vollständigkeit würde das  Forschen in in der Bibel
dann perfekt gelingen.

Natürlich eine  Zeugin Jehovas, weil es  -nach dem damaligen Verständnis-  „im Herrn“  sein sollte.

Es begann 1976  eine „Wahn“- „Ehe“, mit einem  -vom ersten Tag an – nicht endenden Nerven-Terror.  Dies war  vorher  nicht  zu erkennen . Die Sekte hatte dieses Mädchen (18)  vollständig zerstört, und war , trotz ernsthaftesten Bemühungen meinerseits,  25 Jahre lang absolut nicht mehr zu normalem Denken
zu bewegen.

Negativ-Haupt-Akteur =  Der Vater ! !  –  Ältester .

Ergebnis  meiner Bemühungen :
6 maliges  Umziehen wegen Verwandtschaft  beider  Seiten.

In dieser Zeit habe ich in 4 verschiedenen  Orts – Versammlungen  gewohnt.  Dies vertiefte meine Klarheit, daß ich mich,  was die  WTG/JWORG  betrifft,  nicht täuschte.

Überall war das selbe !

Dadurch verzögerte sich der Beginn  der biblischen Nachforschung um  20  Jahre.

1993  kam die Sehnsucht zu  CHRISTUS, Johannes 6 : 44 .
Ich fing an  unabhängig  in der Bibel zu forschen
:

Ich fühlte mich unter anderem durch Matthäus 7 : 7, 8 angespornt :
„Bittet fortwährend und es wird euch gegeben werden; sucht unablässig und ihr werdet finden; klopft immer wieder an, und es wird euch geöffnet werden.Denn jeder, der bittet, empfängt, und jeder der sucht findet, und jedem der anklopft wird geöffnet werden.“
Weitere Textstellen :  Apg. 17 : 11;  1. Thess. 5 : 21;  1. Joh. 2 : 21, 24 GN; Joh. 8 : 31, 32

So stieß ich auf all diese Fakt-Texte die dies bestätigen.
Dadurch entstand beim Studium ein „Domino – Effekt“
über Lehren, die ich bis dahin als absolut betrachtet habe.

Nach 7 Jahren (seit 1993 ) des unabhängigen / neutralen FAKTEN-Studiums der Bibel, wegen der angeblichen  „göttlich“  berufenen  besonderen  „Gesalbten“  gleichbedeutend mit  „Organisation“ die trickreich bei den Gläubigen  akzeptiert, der  „treue und verständige Sklave“  sind, kam ich  nach und nach unweigerlich zu diesen  befreienden ,  Klarheit  bringen könnenden, biblischen FAKT-Textstellen, die von der  WTG in ihren Veröffentlichungen  sorgsam verheimlicht, und auch so in der Bibel übersetzt und mit „Heiligkeit“ unantastbar gemacht wurden.
Wo das nicht ging, wurde einfach der Text gefälscht .

So wurde erreicht, daß die Gläubigen der  JWORG  eine  „heilige“  Furcht  davor haben,  sich  damit  zu  befassen .
Außerdem wird  der biblische Betrug durch die entsprechende  Übersetzung  der NWÜ  in Sachen  Christus , nicht  erkennbar  .

So nimmt die  WTG/JWORG
– angeblich von Gott befohlen

 – jedem das sachliche, selbstständige Forschen und Denken ab.               Diese Fähigkeit verliert man ,
und das Leben wird für einen Rechtschaffenen einfach nur                                  schwierig.
Warum ?
Weil es im Unterbewußtsein gegen die Normalität der Freiheit, dh. des  selbstständigen  Menschen verstößt, in dem Gott ihn erschaffen hat.
Joh. 8 : 31, 32;  2. Kor. 3 : 17

Slogan :
Durch  „Organisation“ – JWORG    entsteht die Freiheit  !

Man sagt praktisch :

Spring ins Wasser, damit du nicht naß wirst =
Gefangenschaft statt Freiheit

Folgendes ist ersichtlich :
Siegt andererseits die Rechtschaffenheit,
bewirkt die vorerst noch vorhandene Unwissenheit -, daß man sich   sofort  verurteilt vorkommt, denn man hatte das Gefühl,
man  entfernt  sich von Gott.  =
Jehovas  Mittteilungs-Kanal
Dies wird durch die „Abtrünnigen“ – Doktrin, von der  WTG/JWORG  auch klar gemacht :

Hölle und Fegefeuer der Christenheit
wurde durch den  „Abtrünnigen“ – Fluch  perfekt  
ersetzt .
Beide haben den gleichen Sinn :
Durch  Angst  die „Schäfchen“  einzusperren.

Seitdem ich mich also  – durch mein neutrales Bibel-Fakten-Studium –
für den  WEG  der Verbindung zu  CHRISTUS  entschieden habe, Apostelgeschichte 9 : 2, 
erlebe  ich, daß dies bedeutet  =
-j e t z t-  erst  unter der  FREIHEIT  der 
Dynamik
s e i n e r   Energie  zu stehen .

Von  IHR  werde ich  beschützt.
Ich bin SO  gestärkt  zum Handeln.
2. Korinther 3 : 5, 6

Das, was am Schwierigsten zu erforschen ist, ist der bilische Betrug   „göttlich“ berufener,  besonderer   „Gesalbter“ bzw. „Organisation“, die, trickreich von den Gläubigen akzeptiert , der   „tr. u. verst. Skl.“  sind .

Es ist aber der  Schlüssel  zum Erkennen  aller  weiteren Zusamenhänge des  „Weges“, Apg. 24 : 22  zum Allmächtigen.

Bei  Zeugen Jehovas kann man diesen Aufschluß nicht erwarten, und findet ihn auch nicht.  Nur mit den Querverweisen der  bisherigen  NWÜ  kann  man etwas  NEUES  beginnen !  Daher  ist aus verständlichen Gründen, eine  neue  Übersetzung nötig.

In der  WTG/JWORG  gib  man sich mit  menschlichem  zufrieden, und es ist beim  „Personal“  so gewollt.
Deswegen IST alles auch so
!
1. Korinther 3 : 1 .
Das Innenleben  kann  n i c h t  neu  werden !

Da ich durch  Bibel-FAKTEN – Forschung und dadurch mit
CHRISTI  Dynamik-Energie,  den tatsächlichen WEG   gehen  konnte,
geschah  dies aber .

JETZT  habe ich erst
die völlige Lebens – Baisis  mit dem  Allmächtigen .

Da die falsche Autorität der  Energie  Satans  belastet,
2. Kor. 4 : 4;  Eph. 2 : 2,
konnte mein Innenleben daher – trotz  „Basis-Forschung , Matthäus 7 : 24, 25,  erst grundlegend  nach  dem Ausstieg  richtig  NEU  werden.
Erst dann hat man zu der  
Autorität  des  CHRISTUS
gewechselt  und man ist die satanische Energie, die von dort kommt, dann los.

Dies ist jetzt  18  Jahre her .

Kurz vor der Ehe war ich bereits schon so weit, damit zu beginnen.
Da das Mädchen (18) erwiesenermaßen unter den Kräften Satans stand,  sollte/wurde  daher  bereits  nach dem Hochzeitsfest  gegen  meine tatsächliche Zugehörigkeit zum Allmächtigen, und meine  „Substanz“  mit/durch Christus, die mir bereits  damals  im Unterbewußtsein  vom Allmächtigen gegeben wurde,  25  Jahre lang  konsequent  ein Vernichtungs-Kampf  geführt. Die Verwandtschaft  beider  Seiten half kräftig mit .
Schon zu Zeiten  IN  der Sekte  verlor ich aus diesem Grunde  -alle-  Familienangehörigen .

Die  Seele  meines  Seins  konnte aber nicht erreicht werden,
1. Johannes 5 : 18   Gute Nachricht Bibel

Da ich dann  1993  mit dem Forschen in der Bibel anfing, erhöhte sich die  Dynamik-Energie Christi  in mir,  und die Zerrüttung machte mir durch mein beginnendes  7 jähriges  Bibelstudium  kontinuierlich  immer weniger aus .

1999  – nach diesen 7 Jahren –  war ich soweit, auf einer  soliden   klar erfaßbaren Bibel-FAKTEN – Basis  der  wirklichen Zusammenhänge,  zusammen  mit  JHVH + der aktiven  Dynamik-Energie  des  CHRISTUS  „auszusteigen“.

Nach  dem  „Ausstieg“  1999 wurde die mit dämonischer Energie betriebene,  psychologische Zerstörungs-Wucht  im wahrsten Sinne des Wortes  satanisch .
NICHTS 
durfte von mir übrig bleiben !

Ich hatte endgültig begriffen, daß hier nichts Gemeinsames vorhanden ist.  Meine ganze  25 jährige  positive Arbeit war umsonst . Durch die Dynamik-Energie  des  Christus konnte ich  meine Seele  grundlegend  isolieren.  Es  führte  zum  völligen  Ende  jeglichen  „Kennens“, denn diese Person gehörte den Kräften Satans.  Aufgrund dessen  beantragte sie  2003  die Scheidung, was auch durch die  völlige  Zerrüttung genehmigt wurde.
Ein Jahr später beging sie vor GOTT  Ehebruch,  indem sie erneut heiratete.

Satan wollte mir schaden.
Was er auch tat – im Endeffekt  hat es mir  nur  genutzt  .

Was war mit mir ?

1. Johannes 5 : 18 :
„Wir wissen :
Wer Gott zum Vater hat, sündigt nicht; =
denn der Sohn des Vaters schützt ihn,
und der Teufel kann ihm nicht schaden.“

1. Johannes 4 : 4 :
Aber ihr, meine lieben Kinder, stammt von Gott
und habt die falschen Propheten besiegt .
Er, der  in euch wirkt (2.Kor.3 : 17 GN),
ist  mächtiger, als der,
der diese Welt regiert.

Was  „ E h e“   betrifft :
CHRISTI  Energie-Dynamik   (nicht die Zeit)
heilt
alle geschlagenen  Wunden / Belastungen
und macht den Menschen
vollständig 
!
2. Korinther 5 : 17 :
„Wenn also ein Mensch zu Christus gehört,
ist er schon (eine) „neue Schöpfung“.
Was er früher war,   ist  vorbei;
etwas  ganz  Neues  hat begonnen.“

Dies ist  absolut  meine Erfahrung .

Was die   WTG / JWORG   betrifft :
Ich täuschte mich nicht !

CHRISTUS  hat mich von dieser Energie
befreit :
2. Korinther 3 : 5, 6   GN

JW.ORG – Energie  =  Feierabend !


Meinen Sohn ist dabei, zu  s i c h  und wieder zu mir zu finden.

Ich hatte wegen der Scheidungs-Gesetze jetzt wenig finanzielle Mittel

Mein Ziel war – und ist es, Menschen wie euch -und damit  einem breiten Publikum –  diesen, völlig neutral,  + mathematisch, durch umfassende, Bibel-FAKTEN – Zusammenhänge erkannten, kostbaren  „WEG“  der Rolle   des  CHRISTUS,  ,bekannt zu machen .

Alle, die rechtschaffenen Herzens sind, sollen die  wirkliche  FREIHEIT
und  Energie  JHVHs, die  solo  mit  Christus  entsteht,  erfassen .

So bin ich trotzallem geradewegs meinen  schmalen
Weg gegangen
das Ziel  zu erreichen, damit auch ihr
ebenfalls von dem  „Bann“  der Sekte

„sichtbare Org.“ +   „tr. u. verst. Skl.“ 
bzw.
„Gesalbte“
wirklich   loskommt ..

oder Menschen erst  garnicht
hinein  kommen .


Die Entwicklung meines Weges ergab schließlich, daß ich
den Weg übers Internet gefunden habe.
Im September 2013 bin ich durch den glücklichen  „Zufall“
der Leitung Christi –  zu dem genau richtigen Experten
gekommen, der die 
Aufmachung  meiner Website,
kostengünstig,  fachmännisch völlig umstellte und dafür sorgte,
daß diese einen treffenderen Domain-Namen bekam.

Dies ist ein Geschenk Gottes, denn dazu war ich fachmännisch
nicht in der Lage.  Auch brachte er mir den Admin-Bereich bei.
So kann ich kostenlos jederzeit mein Internet verbessern
– obwohl ich darüber  überhaupt keine Ahnung  hatte.

Euch darin zu unterstützen,  auf absolut biblischer, mathematischer  FAKTEN-Grundlage,  die  Freiheit zu  JHVH,  solo  mit  CHRISTUS  zu erlangen,     hat sich verwirklicht !

Dafür sorge ich auch in der Fußgängerzone meiner  Stadt
mit einer entsprechenden  Schild-Tätigkeit.
Diese führe ich an den beiden Markt-Tagen durch =
Donnerstag- + Samstagmorgens.

Ich trage Schilder vor meiner Brust, mit entsprechenden
3-teiligen Zeilen.

Mehr darüber in der Sparte  „Aktuelles“
rechts oben auf der Start-Seite.

Desweiteren möchte ich Außenstehenden
durch meine Ausführungen in  dieser  Website,
die Gelegenheit bieten , zu verstehen ,
warum
man sich von Zeugen Jehovas, um zu GOTT zu kommen,
fern – halten  sollte.

Desweiteren gibt es für diese dadurch eine Grundlage,
Zeugen Jehovas an den Türen
etwas Wirksames entgegenzuhalten. 

Für Außenstehende, die ihren Glauben an Gott stärken wollen,
ohne  von irgendeinem  „Bodenpersonal“ abhängig zu sein,
habe ich die  Website   www.gott-ist-oben.de  geschrieben.
Daran arbeite ich .

ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

15 Jahre sind nun schon vergangen, in denen ich durch weitere
Bibel-FAKTEN – Forschung, die grundlegende Wirklichkeit mit JHVH und Christus vervollständigen konnte.

Ich möchte dies gerne mit einer  Frau,
die  e b e n s o  handelt,
in meinem Leben gemeinsam machen .

die  genauso  wie ich ist :

Durch Bibel-FAKTEN – Forschung
allein
JHVH  und  Christus  gehörend .

die  keinem  Menschen
als   Autorität  zu  GOTT  gehört .

FAKT – Text  JHVHs :
1. Korinther 11 : 3

Wenn auch Du in Deinem Innern die gleiche Lebens-Basis empfindest, sodaß wir zum Allmächtigen  „ein Herz und eine Seele“ sein können, brauchst Du nur noch meine  persönlichen Daten, um zu sehen, ob wir zusammen-passen .

Hier sind sie :

Was das Alter meiner Person  betrifft :

Ich habe die  Seele  eines  25 – 30 jährigen.
Den Körper eines 45 jährigen
und die Lebenserfahrung von  70 Jahren
angesichts dessen, daß das Endgericht bevorsteht
und wir ein endloses Leben haben, durchaus nicht negativ .

Ich bin  1, 73 m groß
habe brünette Haare
blau-grüne Augen
wiege  ca 77 kg
meine Kleidung : Freizeit-Stil
es muß nicht nur  T-Shirt sein.
→   in  „Anzug und Krawatte“  kriegt mich keiner mehr rein !

Ich bin Deutscher
Das Leben hat mich in den Westerwald verschlagen.
muß dort nicht bleiben.

Ich liebe grundsätzlich Nord-Deutschland und das Meer.
Halte mich gerne im Wald auf, weil ich dort die Universum-Energie
des Allmächtigen spüre.  Fahre gerne Fahrad und Auto.

Habe mich auch wohnungsmäßg   „alternativ“  im Freizeit-Stil
eingerichtet. Dies bestätigt die  „Luft“ zum atmen, die JHVH uns gibt.
Verstreutes LED-Licht.
Meine Vorliebe für Musik ist bei den Beatles, Reinhard May usw  stehengeblieben.
Das meiste ist heute mit Dämonen-Energie verseucht.

Von Beruf bin ich  Maler, dh.  Wohnungs-Erneuerer.
Figur :  So, wie ein Handwerker eben ist, wenn er den ganzen Tag
auf Leitern und Gerüsten verbringt .
Aber ich male auch Bilder – im Expressionismus – Impressionismus.
Auch auf Bettlaken.
Ernährung :  80 %  vegetarisch,  20 % tierisch.
kann nicht  nennenswert  kochen.

Ein Foto von mir findest Du am Anfang der Datei
„Ich und diese Seiten“
Das Foto ist von Sept. 13.
Da Christus mich seither immer gesünder macht,
sieht man das seit dieser Zeit  auch an meiner Gestalt.

Wenn Du die selbe Lebensführung mit  JHVH und Christus  gutheißt,
wird Dich das, was ich hier über mich geschrieben habe,
mit positiver Energie erfüllen.

Was mir bei einer Frau wichtig ist :

Was die Person betrifft :
Größe :  1,65 – 1, 75
Du muß schwarze (dunkle) lange Haare haben (mögen).
Augen :  alles,  nur nicht blau + hellbraun.

Du brauchst keine Deutsche sein .

Figur :  voll-schlank .

JHVH gibt mir Hinweise.  Er weiß, was stimmt.
Matthäus 6 : 33

e-mail :  dietrich-rutenberg@web.de

bitte melde Dich

Top